Über mich

B_Z3G4788 (683x1024)So, da stand ich nun am Neujahrsmorgen 2010 gegen 3.30 Uhr mit einem blauen Auge und einem ausgeschlagenen Zahn bei -5 Grad vor meiner Haustüre. Was war passiert? Gefühlte acht Millisekunden vorher hatte ich meinen ersten Vorsatz für 2010 wahr gemacht, und meiner Frau mitgeteilt dass ich mich von ihr trenne.

Zugegeben, das war jetzt dramaturgisch ein bisschen aufgebauscht, verhaut hat sie mich nicht und bis Ende Januar blieb ich auch noch in unserem gemeinsamen Haus.

Für hiesige Verhältnisse hatte ich recht schnell eine neue Bleibe gefunden die ich mieten konnte. Eingerichtet war meine neue Burg zumindest provisorisch auch schnell. Sogar die Küche war mit allem drum und dran, innerhalb eines Monats eingerichtet.

Apropos Küche, da sind wir schon beim Thema „Was koche ich heute?“ Ich hatte schon hin und wieder recht gerne gekocht, aber alle acht Wochen mal eines meiner Lieblingsgerichte kochen ist etwas anderes als dreimal täglich für Futter zu sorgen. Dazu kam noch die besondere Situation, dass das hier abwechselnd eine Woche Singlehaushalt ist und die nächste Woche der alleinstehende, übergewichtige Mann mit zwei halbwüchsigen Töchtern versorgt werden will. Lieferdienste, Fast Food Restaurants, Fertigpizzen und Tütensuppen sind auf Dauer auch keine Lösung.

Im Laufe der Jahre sind mir neben Singlemännern auch viele Strohwitwer begegnet, die das Nudelwasser anbrennen lassen, abwechselnd Rühr- und Spiegeleier mit Toast essen und gerne mal zum anbraten Nutella verwenden. Das hat mich inspiriert den Kurs „Sepp kocht! Überlebenskunst für Singlemänner“, von Mann zu Mann in der Heilpraktikerpraxis zweier guter Freundinnen anzubieten. In den letzten Monaten ist dann auch die Idee zu dieser Website entstanden.

Aus diesem Grund ist dies auch keine klassische Rezepteseite, sondern so was wie ein „Grundkochbuch“ speziell für Singlemänner, Strohwitwer und andere Kochtopfallergiker, die keine oder wenig Ahnung vom Kochen und dem drum rum haben. Du findest hier viele sehr einfache Rezepte für die tägliche Küche die wenig Arbeit machen und trotzdem lecker schmecken. Aber auch mal etwas anspruchsvollere Rezepte mit denen Du Deine neue Freundin beeindrucken kannst. Außerdem gibt es auch eine ganze Menge Grundwissen über Vorratshaltung, gutes Küchenwerkzeug, Gewürze, gesunde Ernährung und vieles mehr.

Banner_Julia_Siegel

2 comments

  1. Lieber Sepp,
    als Mutter von fast großen Söhnen – habe ich deine schöne Seite jetzt diesen angehenden Männern mal rübergeschoben – also ich bin begeistert und hoffe, das die Söhne jetzt Sonntags auch mal etwas leckeres von deiner schönen Seite kochen – danke dir und sende herzliche Grüße Birgit

    1. Liebe Birgit,
      das kenne ich, bei mir sind es fast erwachsene Töchter. Die hatten zwar „Hauswirtschaft“ in der Schule, konnten aber kein bisschen kochen. Jetzt kochen sie meist nach meinen Rezepten…o.k. meist koche ich, man(n) muss sie ja noch verwöhnen bevor sie flügge werden.
      Lieber Gruß
      Sepp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.