Soljanka Gisela

Diese Soljanka ist auf Basis eines Rezepts meiner Tante Gisela entstanden, meine Familie mütterlicherseits lebte in der ehemaligen DDR, meine Mutter war die einzige die sich in den 1950ern in den Westen aufgemacht hat. Das ist somit eher die DDR Version der Soljanka, die Original-Soljanka besteht aus Kraut, saurer Sahne und Salzgurken, das wollte ich meinem Gaumen noch nicht antun.

Wie viele Eintopfgerichte schmeckt die Soljanka so richtig gut nach dem zweiten oder dritten aufwärmen. Deswegen ist sie gut geeignet um größere Mengen zuzubereiten und wieder aufzuwärmen oder auch schon mal am Wochenende kochen und unter der Woche aufwärmen. Abgepackt in Vorratsdosen mit Deckel kannst du die Soljanka ca. eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Soljanka

Dir hat das Rezept gefallen?
Dann musst Du jetzt 2 Dinge tun:

• Du machst Dir einen Einkaufszettel und probierst es morgen gleich aus.
• Du trägst Dich hier in meinen Verteiler ein und wir beide freuen uns.

Ich halte mich an den Datenschutz und gebe deine Adresse niemals an Dritte weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.