Monthly Archives: November 2014

Keks-Parade

…and the winner is

Da ich mit ein paar technischen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte leider ein bisschen verzögert, aber besser spät als nie! Am 27.11. habe ich zur Keks-Parade aufgerufen, trotz des sehr kurzen Zeitraums haben acht Teilnehmerinnen 9 Rezepte eingesendet! Erst mal ganz lieben Dank an euch alle, dass ihr euch die Zeit dafür genommen habt!

Das Booklet mit den Rezepten kannst du dir hier runterladen: Keksparade1 viel Spaß beim Ausprobieren, ein paar Tage sind ja noch Zeit bis Weihnachten…und man kann ja auch noch nach Weihnachten Plätzchen backen.

Die Gewinnerin des Kochbuchs „Vegan to go“ von Attila Hildmann ist Sabine Reichert, das Buch wird dir in den nächsten Tagen zugeschickt.


 

Eine tolle Idee einer lieben Freundin: Birgit Gatter, die ich hier gerne aufgreife! Schickt mir eure Plätzchenrezepte bis zum 6. Dezember, ich mache bis zum 10. Dezember ein kostenloses E-Book daraus, welches an die Teilnehmer per E-Mail verschickt und hier zum Download bereitgestellt wird. Es gibt auch was zu gewinnen, unter den Einsendern verlose ich einmal das Kochbuch „Vegan to go“ von Attila Hildmann.

Die Rezepte bitte hier unten in die Kommentare schreiben oder per E-Mail an sepp@sepp-kocht.de.

 

Ein bisschen was juristisches muss leider auch sein:
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos, freiwillig und mit keiner Kaufverpflichtung verbunden. Mit der Absendung des Rezepts bestätigt der/die Teilnehmer/in die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und diese ohne Einschränkungen zu akzeptieren.
Veranstalter des Gewinnspieles ist die manageyourmedia e.K.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail verständigt. Über das Gewinnspiel kann kein Schriftverkehr geführt werden. Ausgeschlossen von der Teilnahme am Gewinnspiel sind Personen unter 18 Jahren. Einsendeschluss für die Teilnahme an der Verlosung ist am 6.12.2014, 24.00 Uhr. Alle bis dahin eingegangenen Rezepte nehmen an dieser Verlosung teil. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der/die Teilnehmer/in verantwortlich.
Der/die Teilnehmer/in erklärt sich  damit einverstanden, dass das von ihm/ihr übermittelte Rezept im E-Book veröffentlicht werden darf. Die Gewinner werden per Losentscheid ermittelt, die Ziehung und Verständigung der Gewinner erfolgt durch manageyourmedia e.K. Zu gewinnen ist ein Kochbuch „Vegan to go“ von Attila Hildmann. Die Gewinne sind nicht übertragbar. Eine Barablöse der Gewinne sowie jegliche Arten des Umtausches sind nicht möglich.
Soweit gesetzlich zulässig, schließt manageyourmedia e.K. jegliche Gewährleistung und Haftung für Ansprüche im Zusammenhang mit der Verlosung und den ausgespielten Gewinnen gegenüber dem Gewinnspiel-Teilnehmer und den Gewinnern aus. Deweiteren übernimmt manageyourmedia e.K. keine Haftung für etwaige technische Schwierigkeiten, die die Teilnahme am Gewinnspiel beeinflussen.

Hirsotto mit Pilzen

Du hast richtig gelesen, ich bin ausnahmsweise nicht besoffen, Hirsotto nicht Risotto. Hirse ist zu Unrecht ein bisschen in Vergessenheit geraten. Sie ist die älteste Getreidesorte und wurde bereits vor rund 8.000 Jahren angebaut.

Hirse ist sehr mineralstoffreich, Fluor, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Kalium, besonders viel Silizium (Kieselsäure) und Eisen sind darin enthalten. Im Handel üblich ist die geschälte Goldhirse.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Hirsotto

Augsburger Kartoffelgulasch

Häää, was ist denn das?

Mein Vater war „Banater Schwabe“ und hat nach der Vertreibung von 1946 bis 1950 in Österreich gelebt, deshalb wirst Du bei mir auch ein paar Gerichte finden, die im Donauschwäbischen und Österreich ihren Ursprung haben. Dies sind für mich auch sehr liebevolle Kindheits- und Jugenderinnerungen, gegessen habe ich damals schon sehr gerne.

Kartoffelgulasch findet man hauptsächlich in Österreich auf der Speisekarte.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Kartoffelgulasch

Ofengemüse

Ein vollwertiges, veganes Hauptgericht. Eignet sich aber auch gut als Beilage zu Spiegeleiern, Leberkäse usw.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Ofengemüse

Im nächsten Video siehst du noch ein Beispiel wie du Ofengemüse zubereiten kannst, wenn du meinem Rat folgst und gleich eine größere Menge machst und ein paar Tage später, wie hier mit Spiegelei brätst. Du kannst, wenn du Fleisch isst, auch Leberkäs mit Ei machen. Oder zu was immer du auch Lust hast.

Käsenudeln

Ein sehr einfaches Nudelgericht, mit Zutaten die man so gut wie immer zuhause hat. Käse in Scheiben habe ich fast immer für das Frühstück oder für ein Käsebrot zwischendurch daheim. Nudeln solltest Du im Grundvorrat auch immer vorrätig haben.

Wenn Du es beim Servieren noch ein bisschen mit Petersilie dekorierst, sieht es auch sehr professionell aus.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Käsenudeln

Kartoffeln im Rohr

Auch so ein Gericht aus Kindheitstagen, das gab es so ähnlich jeden Freitag nach dem Baden. Ja, so alt bin ich schon, damals haben wir wirklich nur einmal in der Woche gebadet, was natürlich unter anderem daran lag, dass mangels Zentralheizung und ähnlicher Annehmlichkeiten das Wasser erst heiß gemacht werden musste. Trotzdem wir wahrscheinlich am Ende der Woche nicht mehr nach frischen Rosen geduftet haben, eine schöne Kindheitserinnerung.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Ofenkartoffeln

Spinat mit Hackfleisch

Die einzige Anforderung bei diesem Gericht ist, dass die Kochzeiten vom Spinat und dem Hackfleisch hier aufeinander abgestimmt werden müssen. Die Zubereitung des Hackfleischs dauert inkl. Pfanne erhitzen ca. 10 Minuten, wenn der Spinat nach Packungsanweisung z. B. 20 Minuten braucht dann musst du dementsprechend mit dem Hackfleisch später anfangen.

Wenn der Spinat dann 3 Minuten früher fertig ist, macht das auch nichts, dann schalte den Herd aus und lass ihn noch solange im Topf. Wenn das Hackfleisch früher fertig ist, wird es eventuell ein bisschen trocken. Aber in dem Fall auch einfach warmhalten, der Spinat und die Gemüsebrühe gleichen das auch wieder aus.

und hier das vollständige Rezept als PDF: Spinat mit Hackfleisch